2012 INDIEN ´VARANASI, ZWEI KÜSTEN DES GANGES´

Auf einer Seite ist das Leben, auf der anderen der Tod. Ein Fluss als Verbindung zwischen Leben und Tod. Der Fluss, der einen Lebenskreis schafft. 

Ein Traum von vielen Hindus ist es, in Varanasi verbrannt zu werden und dann in den Ganges übergeben zu werden. Hindus glauben dass man mit diesem Ritual die Reinkarnation - Kreis der Wiedergeburt - durchbrechen kann. Auf andere Seite des Flusses wird man von angespülten Leichen erschreckt.

Es ist ein Stadt in der Leben und Tod gleichermaßen zusammen sind. Der Tod als ein Teil des Lebens. Keine Geheimnisse bleiben verborgen. Der Tod blickt jedem offen ins Gesicht.